Recipe: How to make Tiramisu


Mascarpone, Espresso und Löffelbiskuit – Tiramisu vereint alles, was man sich von einem guten Dessert wünscht. Hier lest ihr, wie ihr den italienischen Nachspeisen-Klassiker zubereitet…

Tiramisu ist eine meiner liebsten Nachspeisen überhaupt – ok, das kommt vielleicht auch von meiner Liebe zu Italien. Aber wie kann man Köstlichkeiten wie Pizza, Pasta und Dolci auch widerstehen? Da ich mit meiner Familie seit ich klein bin immer wieder in unserem Haus am Gardasee war, ist die typisch italienische Küche für mich etwas Alltägliches und Geliebtes.

Für eine leckere Tiramisu braucht man nicht viel Zeit – lediglich die Kühlzeit muss natürlich mit eingerechnet werden. Hier also mein liebstes Rezept für die leckere Nachspeise.

Rezept für italienische Tiramisu

Zutaten für eine Form

  • 500g Mascarpone
  • Zwei Eier
  • Zwei Esslöffel Zucker
  • Ausreichend Löffelbiskuit (etwa eine Packung)
  • Etwa 200ml ausgekühlten Espresso
  • Ungesüßten Kakao

Zubereitung

  1. Die Eier mit dem Zucker aufschlagen.
  2. Die Mascarpone löffelweise dazugeben und unterrühren.
  3. Eine flache Form mit Löffelbiskuit auslegen und testen, wie die Stangen hineinpassen. Danach die einzelnen Biskuitstangen in den Espresso tauchen und zurück in die Form legen.
  4. Die Hälfte der Mascarponecreme auf die Biskuits geben und glattstreichen.
  5. Erneut Löffelbiskuits in den Espresso tauchen und eine weitere Schicht auf die Mascarpone legen.
  6. Den Rest der Mascarponecreme auf die Biskuits streichen.
  7. Die Form für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  8. Vor dem Servieren Kakao auf die Tiramisu streuen.

Tipp: Dünn geschnittene Erdbeeren geben einen frischen Geschmack und machen die Tiramisu gerade im Sommer noch besser. Dafür einfach die Erdbeeren auf die erste Schicht Mascarponecreme legen und wie ansonsten gewohnt einschlichten.

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  1. Ich habe ja schon unterschiedliche Rezepte für Tiramisu ausprobiert, aber dieses hier ist einfach richtig toll und soooo lecker. Das wird es auch nur noch auf diese Art und Weise geben. Vielen Dank dafür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.