Recipe: New York Chocolate Chip Cookies

Chocolate Chip Cookies mit Himbeeren

Ich liebe Chocolate Chip Cookies und ich liebe New York – zumindest das, was ich von dieser faszinierenden Stadt bis jetzt im Internet und auf Facebook, Instagram und Co. gesehen habe. Auf meiner Bucketlist und auf der Liste der Reiseziele, die ich unbedingt noch sehen möchte, steht New York unangefochten an erster Stelle. Die Unmenge an Wolkenkratzern und belebten Straßen, der Hudson River und der Central Park: New York strahlt für mich etwas ganz besonderes aus. Ich würde sogar so weit gehen zu sagen, dass ich dorthin auswandern würde – und das, ohne die Stadt auch nur ein einziges Mal live gesehen zu haben. Im Ernst: Wie viele gute Filme und Serien spielen in New York? Friends und Sex and the City sind nur zwei der Serien-Klassiker.

Jetzt aber zurück zu meiner zweiten großen Liebe, den Cookies. Nichts geht über American Chocolate Chip Cookies: Ein knuspriger Rand und ein weicher, beinahe roher Kern, „chewy“ wie es die Amerikaner nennen. Wenn sich Keksteig mit flüssigen Schokoladenstückchen im Mund vermischt, geht mir das Herz auf. Auf der Suche nach einem komplett anderen Rezept bin ich auf den Blog von Kirbie’s Cravings gestoßen – und auf die wohl am besten aussehenden Chocolate Chip Cookies, die ich je zu Gesicht bekommen habe. In ihrem Beitrag zeigt Kirbie ihre Version der berühmten Levain Bakery Chocolate Chip Cookies. Die New Yorker Bäckerei ist berühmt für ihre Cookies – so berühmt, dass nicht nur Touristen, sondern auch waschechte New Yorker sich hier stundenlang die Beine in den Bauch stehen, um an ein paar frische und duftende Cookies zu kommen.

Ein kurzer Blick auf die Bilder hat gereicht und mir war klar: Die muss ich backen und zwar schnell. Also habe ich alle Zutaten besorgt und mich am Wochenende in die Küche begeben. Und während sich der Keksduft immer mehr ausgebreitet hat und ich in Gedanken in der Levain Bakery war, hat es sich angefühlt, als würde ein Stückchen New York zu mir kommen.

Chocolate Chip Cookies mit Himbeeren

Rezept für die Levain Bakery Chocolate Chip Cookies

Die Zutaten sind leider im amerikanischen Cup-System angegeben. Vor Jahren haben wir einmal eine Umrechnungstabelle gefunden, anhand der ich alles abgemessen habe. Meine Mengenangaben schreibe ich in Klammern dazu.

Zutaten für acht große Cookies

  • 1 Tasse kalte und ungesalzene Butter, in kleine Würfel geschnitten
  • ¾ Tasse brauner Zucker
  • ½ Tasse weißer Zucker
  • 2 große Eier
  • 1 Tasse Kuchenmehl (die Amerikaner verwenden sogenanntes Kuchenmehl. Der Unterschied zu normalen Mehl ist, dass es stärkehaltiger ist. Ich habe pro Tasse zwei Esslöffel Mehl durch Stärke ersetzt, um ein ähnliches Ergebnis zu erhalten)
  • 1¾ Tassen normales Mehl
  • 1 TL Maisstärke
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Salz
  • 2 Tassen grob gehackte Walnüsse
  • 2 Tassen Zartbitter-Schokoladendrops

Zutaten für Chocolate Chip Cookies: Mehl, Eier, Butter, Walnüsse

Chocolate Chip Cookies Teig

Chocolate Chip Cookies beim Wiegen

Zubereitung der Cookies

  1. Den Ofen auf 210 Grad vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslege.
  2. Butter, Zucker und beide Zuckersorten in eine Schüssel geben und so lange aufschlagen, bis eine luftige Masse entsteht. Da die Butter kalt ist, etwa 30 Sekunden auf niedriger Stufe starten, 30 Sekunden bei mittlerer Geschwindigkeit bleiben und dann noch eine Minute auf hoher Stufe aufschlagen.
  3. Die Eier dazugeben und so lange rühren, bis eine cremige Masse entsteht.
  4. Mehl, Stärke, Backpulver und Salz dazugeben und langsam einrühren.
  5. Walnüsse mit in den Teig geben und auf niedriger Stufe untermischen. Danach mit den Schokoladendrops das gleiche machen.
  6. Den Teig aus der Schüssel nehmen und noch einmal mit den Händen ein wenig durchkneten. Der Teig sollte sich klebrig anfühlen.
  7. Den Teig nun in acht gleich große Kugeln teilen oder abwiegen. Jede Kugel sollte in etwa 170 Gramm wiegen. Ist der Teig abgewogen, eine lockere Kugel formen und nicht zu fest zusammendrücken, damit Luft im Teig bleibt.
  8. Je vier Cookies auf ein Backblech legen und weit genug auseinander platzieren, damit sie beim Backen nicht ineinander laufen.
  9. Dann jeweils ein Blech und nicht beide zusammen backen. Das Blech auf die mittlere Schiene stellen und die Cookies 12 bis 13 Minuten backen. Die Oberfläche der Cookies sollte hellbraun sein und der Teig sollte zwar fertig, aber nicht „gar“ aussehen.
  10. Die Cookies aus dem Ofen herausnehmen und mindestens 15 Minuten abkühlen lassen. So sind die Cookies fest und fertig genug, dass sie beim Anheben nicht auseinander fallen. Am besten schmecken die Cookies, wenn man sie noch warm ist.

Chocolate Chip Cookies Nahaufnhame

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.